.

Über Mich

Manuelle Therapiemöglichkeiten haben mich bereits während des Studiums der Veterinärmedizin fasziniert. Doch zuerst wollte ich das theoretische Wissen des Studiums auf eine solide Basis stellen und habe mehrere Jahre im Pferde- und Kleintierbereich als Tierärztin praktiziert.

Bestärkt von den positiven Erfahrungen am eigenen Körper, habe ich mich ausführlich mit den verschiedenen manuellen Behandlungsmethoden auseinandergesetzt und darin weitergebildet.

Natürlich bleibe ich weiterhin auch Tierärztin und es kann vorkommen, dass eine manuelle Therapie erst nach einer schulmedizinischen Behandlung sinnvoll ist oder dass zuerst zur Absicherung Röntgenbilder gemacht werden sollten. In diesen Fällen setze ich mich gerne mit Ihrem Haustierarzt in Verbindung oder empfehle Sie an einen Spezialisten.

2009

Approbation als Tierärztin an der JLU Giessen

2011

Promotion an der Vogelklinik der LMU München

2012

Fortbildung an der tierärztlichen Akademie für Osteopathie (TAO): „Strukturelle Osteopathie an Wirbelsäule und Becken“ nach Dominique Giniaux

2016

Weiterbildung zur Chiropraktorin für Pferde und Kleintiere an der International Academy of Veterinary Chiropractic (IAVC)

2018

Fortbildungen an der tierärztlichen Akademie für Osteopathie (TAO) in faszialer und viszeraler Osteopathie (Anm.: Viszera = Eingeweide)

2019

Fortbildung an der International Academy of Veterinary Chiropractic (IAVC): Behandlung von Faszienketten nach Vibeke S. Elbrond