Leistungen

Behandlung Pferd

In der täglichen Praxis werden häufig folgende Vorstellungsgründe vom Besitzer genannt:
  • Mangelhafte Rittigkeit, Widersetzlichkeiten oder Ungehorsam,
  • Schwierigkeiten in Biegung, Stellung, Versammlung, Takt oder Losgelassenheit,
  • Rückenschmerzen, Verspannungen oder Berührungsempfindlichkeit,

  • Unspezifische Lahmheiten oder Kurztrittigkeit,
  • Leistungsverminderung,
  • Plötzliche Wesensveränderungen,
Weitere Anwendungsmöglichkeiten
  • Rehabilitation nach längeren Ruhephasen,
  • Nach einer Vollnarkose,
  • Prophylaktische Behandlung zur Vorbeugung von Verletzungen oder zur Leistungsoptimierung,
  • Nach Geburt oder Schwergeburt,
  • Geriatrische (=alte) Patienten zum Erhalt der Beweglichkeit,
  • Unterstützende Behandlung bei orthopädischen Erkrankungen wie Arthrosen, Kissing Spines Syndrom oder Spat,
  • Unterstützende Behandlung bei internistischen oder reproduktionsmedizinischen Problemen, sowie Headshaking uvm.
  • Chiropraxis Pferde

Pferde sind Meister der Kompensation! Das heißt, dass auch erfolgreiche oder gesunde Pferde Bewegungseinschränkungen in der Wirbelsäule haben können. Der Körper ist oft in der Lage über Monate oder Jahre „Blockaden“ durch Überbelastung umliegender Strukturen auszugleichen. Diese permanente Überbelastung wiederum begünstigt Verletzungen.

In den USA ist es bereits üblich, Sportpferde, aber auch junge und ältere Tiere – mit oder ohne Vorerkrankungen – in regelmäßigen Abständen von 6 – 8 Wochen zu untersuchen.

Leistung:

Die Erstbehandlung beginnt stets mit einem ausführlichen Gespräch, in dem die Probleme und Vorgeschichte Ihres Pferdes erörtert werden. Falls Ihr Pferd regelmäßig Medikamente bekommt, bringen Sie diese bitte unbedingt mit zur Erstbehandlung.

Bevor die eigentliche chiropraktische und osteopathische Untersuchung, Diagnose und Behandlung durchgeführt werden kann, erfolgt die Betrachtung des Tieres in Ruhe und in der Bewegung. Zusätzlich nehme ich bei Bedarf eine genaue Begutachtung des Sattelzeugs vor.

Pferde mit akuten Beschwerden zeigen in der Regel bereits nach 1-4 Behandlungen eine deutliche Besserung oder keine Symptome mehr. Tiere mit chronischen Beschwerden profitieren meist von einer regelmäßige Behandlung im Abstand von 2-6 Monaten an.

Preise (incl. MwSt.):

Pferd Behandlung: 150 €

Pferd Dauerpatient: 130 € (nach Absprache)

Kleintier + Pferd Behandlung im Stall: 200 €

Wann gilt man als Dauerpatient? – Benötigt Ihr Pferd regelmäßige Behandlungen in Abständen von 8-16 Wochen über den Zeitraum von einem Jahr, dann gilt der Dauerpatiententarif für dieses Jahr und bei Bedarf darüber hinaus. Es müssen mindestens drei Behandlungen/Jahr stattfinden. Der Tarif gilt immer nur für ein Pferd.

Wegegeld:

Die Anfahrtskosten bestimmen sich aus der gefahrenen Entfernung und werden pauschal berechnet. Um abzuschätzen in welcher Größenordnung das Wegegeld liegt, können Sie sich an folgenden drei Kategorien orientieren.

Kategorie 1: 10,- € bei 5-20 km

Kategorie 2: 25,- € bei 30-50 km

Kategorie 3: 50,-€ bei über 50 km

Die Anfahrtskosten werden bei mehreren Kunden im selben Stall aufgeteilt. Bitte fragen Sie nach etwaigen Anfahrtskosten. Lässt sich ein Termin so legen, dass er auf einer meiner üblichen Runden liegt, können die Anfahrtskosten deutlich weniger sein.

Zahlungsmodalitäten:

Bitte bezahlen Sie direkt im Anschluß an die Behandlung in bar. Stammkunden können nach vorheriger Absprache auch auf Rechnung bezahlen.